Schulleben Mehr als nur Alltag

Hier erhalten Sie Informationen über Messeauftritte, Vorträge und Studienfahrten unserer Schule. Natürlich stehen in jeder Rubrik auch Bilder zur Verfügung, damit Sie sich einen Eindruck über das vielfältige Schulleben an unserer Schule machen können.

FS BAU auf Eis!

Nach dem Unterricht testeten die Kufentalente unter den BautechnikerInnen ihr Talent auf der Eisfläche in Garmisch! Es gab wieder mal nur Gewinner!

 

Als weiterer Höhepunkt im Sportschuljahr der Fachschule für Bautechnik stand das Eishockeyturnier (FBTEHT) im ehrwürdigen Olympiastadion zu Garmisch an. Erstmals konnte eine Klasse und zwar die 2A (Team Anker)eine komplette Eishockeymannschafft stellen und ins Finale vorstoßen. Als Gegner auf Augenhöhe agierte ein Mixed All Star Team aus den restlichen Klassen welches unmaßgeblich durch das Raubein Dinzhackl (alias Vermessi alias WilliMVP) unterstützt wurde welcher die Lehrerfahne hochhielt.

In einem hochklassigen Spiel voll Tempo und technischer Finesse gestaltete sich die Partie bis weit über die Hälfte der Spielzeit hinaus als äußerst ausgeglichen. Der Bruch im Spiel der All Stars ergab sich nach einer deftigen Handgreiflichkeit bei der sich Dinzhackl den bis dahin überragenden Eisflitzers Flo des Ankerteams zur Brust nahm.

Team Anker ging trotzdem nicht baden sondern trat in der Folge umso entschlossener auf und besiegte die Weltschulauswahl mit 18:13. Ein verdienter Sieg für die sportbegnadete Klasse 2A.

Bei der Wahl zum Spieler des Turniers konnte sich die unabhängige Expertenjury nicht entscheiden und kürte so Flo Caligari und Benni Zach zu den MVPs. Wie schon im letzten Jahr wurde Anika zur überragenden SpielerIn des Turnieres gewählt.

Respekt für die Topleistung aller und das Ganze auch noch verletzungsfrei! Team Anker schafft nach dem Sieg im Fußball Turnier nun das Double und strebt beim Basketball das Tripple an. Mal sehn was Magic Willi dagegensetzt …

Exkursion zur Bauer-Gruppe nach Schrobenhausen

Am 21.Februar unternahmen die TeilnehmerInnen des Kurses Arbeitsvorbereitung einen informativen und spannenden Ausflug zur Firma Bauer in Schrobenhausen. Vielen Dank nochmal, dass uns diese Exkursion ermöglicht wurde!

Wettbewerb Messestand BAU 2021: Die Jury-Sitzung

Im Rahmen unseres Kooperationsprojektes mit der TU München gab es nicht nur die Wettbewerbsphase und Präsentation, sondern nun auch die Sitzung der Jury! Weitere Bilder finden Sie hier

Messestand 2021

Seit Beginn des Schuljahres läuft ein spannendes Kooperationsprojekt mit StudentInnen der Fachrichtung Architektur der TU München. In gemischten 4er-Gruppen arbeitete man donnerstags im Wechsel an der Fachschule und an der TU.

Projektziel:
Planung und Realisierung eines innovativen Messestands für die BAU 2021

Teilnehmer:
Studierende Masterstudiengang Architektur und angehende Meister Zimmererhandwerk

Die Ergebnisse dieses Projekts wurden auf der BAU 2019 am Stand ausgestellt und am 17.Januar vor vielen interessierten Messebesuchern, Mitschülern, etc. präsentiert – die Zusammenarbeit ist bis jetzt ein voller Erfolg und hat innovative Ergebnisse gebracht, zumal u. a. „das einfache Aufbauen/Transportieren mit LKW bis 7,5 to, durch wenige Personen auf-/abbaubar und einfaches Lagern“ als Kriterium vorgegeben wurde!

Sehen Sie hier alle Entwürfe!

BMB-Fortbildung

Am 26.Januar kamen wieder über 60 TeilnehmerInnen zur traditionellen BMB-Fortbildung an unsere Schule, um in folgenden Themenbereichen wieder auf dem neuesten Stand zu sein:

- Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (Prof. Dr. Ing. M. Einhaus)
- BIM und Mängelmanagement/Neue Regelungen in der BayBO (Dipl.-Ing. B. Janoske)
- Controllingverfahren für Energieausweise (StD. G. Röhm)

BAU 2019

Auch im Januar 2019 waren wir wieder mit unserem Messestand zum „Heimspiel“ auf der Münchner Bauleitmesse BAU 2019 in der Halle B0 mit Stand Nr. 102 vertreten!
Wir freuten uns über zahlreiche Besucher! Wir boten neben unserem Infostand und zahlreichen Vorträgen auch von Techniker/innen geführte Messerundgänge an.

Gleich am Starttag besuchte uns eine hochkarätige Delegation des Bundesbauministeriums!

Schafkopfturnier 2018

Dieses Schuljahr ist die Disziplin „Schafkopfen“ die erste im umfangreichen Sport-Kalender der Fachschule! Unter 28 TeilnehmerInnen wurde in zwei ausgelosten Runden der Meister der Sauspiele, Wenz’n und Solos gesucht und in Person von Lukas Just (BT2D) auch gefunden, sauber! Auf den weiteren Plätzen folgten Sepp Berger (BT1E) und Maximilian Knaier (BT1C). Es herrschte aber an allen 7 Tischen beste Stimmung, somit auf ein Neues!

BMB-Weihnachtsfeier

Die größte und vom Rahmen her schönste Feier im Festkreis der Fachschule ist sicherlich die traditionelle Weihnachtsfeier des BMB. Hier kamen wieder die „Aktiven“ und „Ehemaligen“ aus vielen Jahrgängen zusammen, um zu netzwerken, Erfahrungen auszutauschen, etc. Dieses Jahr fand die Feier im Hofbräu-Keller am Wiener Platz statt. Die neuformierte „Meistermusi“ spielte grandios auf! Der Festsaal war mit 430 Plätzen ausverkauft und viele bewegten sich auch begeistert auf die Tanzfläche, die dieses Jahr von „Fiesta Bavaria“ mit Sängerin und Gittaristin Verena Walter angeheizt wurde. Das Fazit: wieder ein unvergesslicher Abend, dem die gefühlt kürzeste Nacht des Jahres folgte!

Die “Meistermusi” – Die Melodie zu zwei Jahren Ausbildung!

A Meisterschui ohne Meistermusi - also wirklich ned!

Jedes Jahr steht "Kapellmeister" Markus Watzlowik erneut vor der Herausforderung, die durch den Abschluss auch verloren gegangenen Musikanten an unserer Schule durch "junge Wilde" neu zu besetzen. Und zu unserer großen Freude gelingt ihm und seinen musizierenden Kollegen Martin Wilhelm und Manfred Wiblishauser das jedes Jahr auf's Neue! Und so heißt's auch 2019 wieder: Die Kapelle hat gewonnen, spielts auf!

Besuch beim Zentrum für Geotechnik

Das Zentrum für Geotechnik der Technischen Universität München ist eine der führenden Einrichtungen für Untersuchungen, Prüfungen und Forschungen im Bereich Geotechnik. Herr Dr. Vogt gab den Tiefbauern der Klasse BT2E am 10. Oktober einen Einblick in laufende Projekte – und wo man auch als TechnikerIn später mal tätig werden kann!

Maurermontag auf da Wiesn!

Das 185. Oktoberfest startete diesmal eine Woche später, wodurch sich auch die gesamte Fachschule länger gedulden musste, gemeinsam an der Wiesnbilanz 2018 mitzuwirken. Traditionell war der Balkon im Augustiner-Festzelt prall gefüllt – die 300 Sitzplätze waren umgehend weg. Nach Reservierungsende um 16 Uhr dezentralisierte sich dann die Veranstaltung auf andere Zelte, auf die Oide Wiesn, zum Schichtl, ins Teufelsrad oder zum Weißbierkarussell, die wenigsten waren zumindest um 16 Uhr auf dem Heimweg. Die Gesamtbilanz fällt wieder einstimmig positiv aus: Schee war’s und auf die nächste friedliche Wiesn!

FBTFBT – Der Ball rollt auch in diesem Schuljahr!

FS Bautechnik on Tour!

Auch in diesem Sommer machten sich alle Klassen unserer Schule auf den Weg in die weite (Bau-)Welt.
Folgende Ziele sind wurden angesteuert:

1A: "Hoher deutscher Norden", Hamburg, Hr. Obel
1B: "Ganz im Westen", Lissabon, Hr. Röhm
1C: "Architektur in Spanien", Bilbao, Fr. Funk, Hr. Karagiannis
1D: "Ab nach Osten", Danzig/Polen, Hr. Drumm, Hr. Wilhelm
1E: "Really British", Manchester/Liverpool, Hr. Nicklas, Fr. Kainz, Hr. Dinzinger

2A: "Der Klassiker im bayrischen Norden - Frankentour", Hr. Stark
2B: "Gaudi meets Gaudi", Barcelona, Hr. Conrad
2C: "Welcome in the Pub", Dublin, Hr. Watzlowik, Hr. Hübscher
2D: "Ab nach Südosten: Kärnten", Hr. Bauer, Fr. Amberger
2E: "Weit in den Südosten", Budapest

Projekt mit Schwerpunkt Luftdichtheitsmessung

Um die bauphysikalischen Themen Wärme- und Feuchteschutz in der Praxis zu vertiefen, führte die Klasse BT 1B mit Unterstützung durch unseren Kollegen German Röhm eine Luftdichtheitsmessung (auch bekannt als Blower-door-Test) im 5. Stock unserer Schule durch, um die Gebäudehülle eingehender zu untersuchen.

Dabei wurde die vorhandene Luftwechselrate „n50“ bestimmt. Anschließend wurde eine Leckageortung bei konstant 50 Pa Unterdruck vorgenommen, die vorhandenen Leckagen wurden mittels Thermoanemometer und lokalem Nebel detektiert, markiert und besprochen. Beim Abschlussgespräch wurden die Auswirkungen der ermittelten Ergebnisse im Plenum diskutiert.

Abschlussfeier 2018

Auch die Abschlussfeier 2018 war prominent besetzt. In der Galerie links finden Sie einige Impressionen.

Zu Besuch im UNESCO Welterbe Regensburg

Angeführt von ihrem Klassenleiter, dem gebürtigen Regensburger Michael Nicklas, tauchte die BT1E in die 2000 Jahre alte Stadt Regensburg ein - Das unbestrittene Highlight war dabei die Führung durch die Dombauhütte und das Besteigen der Regensburger Domspitzen! Aber auch die wunderbare Altstadt und der Biergarten am Donauufer sorgten für prächtige Stimmung!

Die 1D am Sylvensteinspeicher

München radelt – Pauker on Architek(t)our!

Der diesjährige Betriebsausflug führte das Kollegium der Fachschule mit dem Radl durch unsere Heimatstadt. "Stimmung super!" - Es rollte also ein Großteil des Kollegiums auf einer 25km langen Radltour über Elisabethplatz, Domagkgelände, einem Erfrischungsstopp am Chinesischen Turm, auf einer wahrlich spannenden „Architekt(o)ur“ zum Café „Isarfräulein“, wo wir uns mit dem restlichen Kollegium zu Kaffee und Kuchen sowie einer wunderbaren Brotzeit bei traumhaftem Sommerwetter noch bis zum späten Abend aufhielten – schee war’s wieder!

Besuch in der Glyptothek

Unter der Führung von unserem Kollegen bei den Holzbildhauern, Hartmut Hintner, und einer Meisterschülerin besichtigten mehrere Gruppen unserer Fachschule die absolut beeindruckende Ausstellung unserer HolzbildhauerInnen in der Glyptothek. Unsere Schüler und Schülerinnen waren fasziniert, was unter dem Dach unseres Berufschulzentrums alles geleistet wird!

Besuch im Oskar-von-Miller-Forum

Am 24.11. bzw. am 15.12. besuchten die Klassen BT 2C bzw. BT 2E das Oskar-von-Miller-Forum (einen unserer Förderer), das 15 min Fußweg von der FS BAU entfernt liegt. Hier können sich sowohl Bautechniker und Studierende als auch Promovierende der Baufakultäten u.a. um einen Platz im Wohnheim bewerben. Als Stipendiat erhält man eine Wohnung und die Möglichkeit, ein Netzwerk zu weiteren Schülern, Studenten und Wissenschaftlern des Bauwesens aufzubauen. Bei unserem Besuch stand eine Führung durch das Haus und die aktuelle Ausstellung „Visionäre und Alltagshelden“ auf dem Programm. Das Gebäude entstand nach Plänen des ortsansässigen Architekten Thomas Herzog und besteht aus drei Baukörpern, die U-förmig um einen zentralen Innenhof angeordnet sind. Die Individualräume für Gastwissenschaftler sind auf der ruhigen Nordseite angeordnet.

Besuch der Tunnelbaustelle Oberau

Mit der Werdenfelsbahn machte sich die BT2C am 9. November 2017 auf zur Baustelle des Tunnels in Oberau. Seit Jahren plant und arbeitet man an der Verlängerung der wichtigen A95 nach Garmisch-Partenkirchen. Mit dem Tunnel Oberau wird ein wichtiger Teilabschnitt erstellt. Mit diesem Projekt im bergmännischen Vortrieb (großteils mit Sprengungen), an dem 24h täglich gearbeitet wird, wurde der BT2C eine spektakuläre Baustelle in beeindruckender Dimension samt Imagefilm präsentiert. Mit der Besichtigung der Mittenwalder Brauerei fand der Tag einen würdigen Abschluss!

Weitere Informationen zur Baustelle

DKMS-Typisierung

Dank des großen Engagements der Kollegen Hr. Karagiannis und Hr. Wiester konnten wir, wie schon vor 2 Jahren, eine Typisierungsaktion zum Kampf gegen Blutkrebs für alle Schulen des „Beruflichen Schulzentrums Thomas Wimmer“ organisieren. Als „Gastredner“ konnten auch zwei Techniker auftreten und so einmal aus Sicht eines Spenders und einmal aus Sicht eines glücklichen Empfängers erzählen und Fragen beantworten. Die großartige Bilanz des Tages: 230 neue Typisierungen und 1.200 € an Spendengeldern für die DKMS, die sich für den Kampf gegen Blutkrebs engagiert – weltbesten Dank an unsere Spender! Weitere Informationen finden Interessierte hier: https://www.dkms.de/de/grundlegende-informationen

Unser Messestand auf der Bau 2017

Auch dieses Jahr war unsere Schule auf der Leitmesse der Baubranche mehr als präsent.
Unser Stand war mit "Ehemaligen", "Künftigen" und "anderen Interessierten" stets gut besucht, das Angebot von Fachvorträgen und geleiteten Messeführungen wurde sehr gut angenommen. Wir resumieren stolz: "das üppige Netzwerk unserer Schule funktioniert!"